des Magiers Träume

14. Februar 2015

Dann traf er ein.
Laryas Hals wurde durchbohrt.
Sie fiel wieder auf den Boden.
Sofort hörten alle Männer auf, zu kämpfen.
Kurz darauf schleuderte Adryan einen Feuerball auf Adoran.
Dieser fiel auf die Knie und sah entsetzt auf Larya, die sich blutend am Boden räkelte und sich den Hals hielt. Danach war von ihm nur noch Asche übrig.

Darios schrie sich die Kehle aus dem Leib und wollte zu ihr rennen, doch Adryan hielt ihn fest.
Wild umher schreiend schlug Darios um sich, doch ohne Erfolg.
Der Griff des schwarzen Magiers lockerte sich nicht.
Du kannst nichts mehr machen, Junge.

Larya spürte, wie ihr das Blut den Hals herunter lief. Sie röchelte verzweifelt nach Luft, aber sie konnte nicht mehr atmen. Stattdessen schluckte sie nur noch mehr Blut.

Ich sterbe!

Als sie eingesehen hatte, dass es kein Zurück mehr gab, vergingen die Schmerzen langsam.
Sie kämpfte nun nicht mehr dagegen an und bemühte sich nun nicht mehr, zu atmen.
Es war zwecklos.

Deswegen war ich in dem Traum nicht dort…

Sie nahm nun ihre Hände vom Hals und ließ das Blut laufen.
Währenddessen drehte sie sich zu ihrem Bruder um.
Keine Schmerzen mehr.

Ich will dir noch etwas sagen, dachte sie. Reden konnte sie nicht mehr. Der Pfeil in ihrem Hals und das viele Blut in ihrem Mund, verhinderte dies. Nun war ihr auch klar, was es mit ihrem letzten Traum auf sich hatte.
Geh nicht dorthin.

Geh nicht.
Du wirst nicht mehr du selbst sein.
Du wirst schlimme Dinge machen.
Es war doch nicht deine Schuld.
Es ist alles nicht so schlimm. Ich werde diese Welt verlassen und in eine Bessere gehen.
Ihr wurde kalt.
Während Adryan traurigen Blickes ihren Bruder wegzerrte, der immer noch um sich schlug und schrie, schaute sie ihnen noch ein letztes Mal hinterher.
Er verstand es nicht…
Sie spürte einen inneren Frieden, wie sie ihn noch nie gekannt hatte.
Als ob sie nichts mehr zu befürchten hatte.
Alles wurde weiß und friedlich.

Auf Wiedersehen, geliebter Bruder. Ich werde auf dich warten…

Dann schlossen sich ihre Augen und sie fand sich in einer besseren Welt wieder.

 

Pages 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20

1 Kommentar
Cassandra
15. Februar 2015 @ 6:22

Eine sehr tolle Geschichte.
Das Ende ist sehr spannend geschrieben und macht Lust auf mehr.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*